Suche

Zum Glück gibt es eine ganze Reihe vorgefertiger Bauelemente, die den Aufbau einer indirekten Beleuchtung erleichtern. Einige davon möchten wir hier vorstellen.

APA Profil für indirekte Beleuchtung, Montage an Gipskarton
APA Profil Montage, Deckenabhängung
IPA Profil für indirekte Beleuchtung, Deckenabhängung
IPA Profil Montage an Gipskarton

Metallprofile für Abhängungen aus Gipskartonplatten

Vorgefertigte Metallprofile aus Aluminium oder Zink können direkt an eine Gipskartonplatte angesetzt werden und bieten einen Kanal zur Aufnahme der LED-Streifen. Die Streifen sind dadurch versteckt und können dennoch ausreichend Licht an die Zimmerdecke oder die Wand abgeben.

Über das Metallprofil wird zudem die Verlustwärme der LED-Streifen optimal abgeführt, was zu einer langen Lebensdauer der LED-Installation beiträgt. Die Abhängehöhe, also der Abstand zwischen Aluprofil und Zimmerdecke, sollte wenigstens 2cm betragen. Meist wird man den Abstand jedoch größer wählen (z.B. 20cm), wodurch mehr Fläche der Zimmerdecke beleuchtet wird, was zu einer homogeneren, weicheren Ausleuchtung führt. Geht es nur um das Setzen eines Lichtakzentes, können 2cm aber bereits genügen.

Bezugsquelle für Metallprofile z.B.: LED-Studien.de

Leichte Vouten aus DUROPOLYMER© 

Lichtvouten vom Hersteller ORACDECOR aus DUROPOLYMER©, einem schlagfesten und hochdichten Polymer, erlauben eine sehr einfache und schnelle Montage der indirekten Beleuchtung. Vergleichbar ist der Werkstoff mit dem bekannten Styropor, aber viel feiner und fester.

Die Leisten werden i.d.R. einfach an die Wand geklebt. Mit einer Gehrungssäge lassen sie sich sehr leicht passend und auch im Winkel ablängen. Entstehende Stöße werden dann mit Sandpapier geschliffen und überpinselt. Es kann dabei jede typische Wandfarbe verwendet werden, die auch für Tapeten geeignet ist.

Das Ergebnis wirkt sehr hochwertig und gut integriert in die Wand. Nachteil der leichten Polymer-Vouten ist, dass sich kaum schwereres Zubehör, wie z.B,. Netzteile darin unterbringen lassen. Für kleinere Controller und auch die Kabelführung ist bei einigen Polymer-Vouten aber durchaus Platz.

Hier ist eine Auswahl von DUROPOLYMER© Vouten mit direktem Link zum Amazon-Shop des Herstellers:

ORACDECOR bietet zudem von vielen Vouten auch 20cm Musterstücke. So kann vorher getestet werden, welche Variante am besten passt:

Gipskarton-Formteile für die indirekte Beleuchtung

Eine weitere Möglichkeit sind vorgefertigte Voutenelemente für die indirekte Beleuchtung aus Gipskarton. Diese können Sie optimal in Ihre Wand- und Deckenkonstruktion integrieren, die sehr oft ebenfalls aus Gipskarton aufgebaut ist.

Die meisten Gipskartonvouten sind recht groß ausgeführt, so dass Zubehör wie Netzteile & Controller gut Platz finden. Bei einigen Modellen lassen sich auch zusätzliche LED-Spots für Akzente integrieren.

Nachteil dieser Lösung ist, dass sie bei höheren LED-Leistungen zusätzlich ein Aluprofil oder Alublech einbauen müssen, damit die Verlustleistung der LED-Installation abgeführt werden kann. Es gibt sehr viele verschiedene Gipskarton-Formteile am Markt, so dass für jede Anwendung etwas passendes dabei sein sollte.

Bezugsquelle z.B.: GK-Formbau

Bauelemente für indirekte Beleuchtung, Gipskarton Formteile
LED-Profil für indirekte Beleuchtung CONVA

Metall-Voutenprofile für die Wandmontage

Im Gegensatz zu Voutenprofilen aus Styropor, Gipskarton u.a. haben Sie bei diesen Profilen auch gleich die wichtige Aufgabe der Wärmeableitung mit gelöst. Die Profile werden gewöhnlich über Montageschienen an der Wand befestigt und bieten diverse Abdeckungen für die gewünschte Lichtverteilung und Lichtmischung. Zudem schützen die Abdeckungen die LEDs vor Staub und Schmutz. Meist haben die Metallprofile auch ausreichend Platz für die Kabelführung.

Es gibt eloxierte Profile, die ohne weitere Bearbeitung an die Wand gesetzt werden können und solche, die in die Wand integriert werden, so dass z.B. die Gipsfläche oder Tapete mit über das Profil gezogen werden.

Bezugsquelle z.B.: LED-Studien.de Voutenprofile

Indirekte Beleuchtung in Möbeln, Küchen u.a.

Versteckte LED-Profile für eine indirekte Beleuchtung

Sehr schöne Lichteffekte lassen sich mit versteckten LED-Profilen erreichen, die in Möbeln eingebaut werden. So lassen sich eine indirekte Beleuchtung unter Arbeitsplatten, in Regale oder Schränke integrieren. Der Markt bietet eine Vielzahl an speziellen Profilen aus Aluminium, in die sich beliebig LED-Streifen einkleben lassen. Die Profile widerum lassen sich belieig kürzen und z.B. über Clips leicht am Möbel anschrauben. In der Regel werden die Profile gleich mit einer passenden Abdeckung geliefert, die das Licht der LEDs streut und sie auch schützt.

Bezugsquelle z.B.: LED-Studien.de

LED Aluprofil für indirekte Beleuchtung

Allgemeine Hinweise

Tips zu Art, Aufbau und Ausrichtung der Indirekten Beleuchtung.

Vouten, Stuck & Profile

Hilfsmittel zur Montage einer Indirekten Beleuchtung.

Montageanleitungen

Schritt-für-Schritt Anleitungen, Videos, Bilder und mehr.

LEDs kühlen!

Wie Sie eine lange Lebensdauer der LED-Beleuchtung erhalten.